RU-VL
Verladevorrichtung

Verladevorrichtung zum Beladen von Kommissionswagen. Verladevorrichtung und Kommissionswagen müssen aufeinander abgestimmt sein, d. h. für jeden Kommissionswagen ist die passende Verladevorrichtung erforderlich.

Funktion und Arbeitsweise:

Die Verladevorrichtung ca. 1000 mm nach dem Versiegelungsarbeitstisch in Schiebe-richtung installieren. Kommissionswagen auf die Verladevorrichtung aufschieben und Fußventil  betätigen. Die Verladevorrichtung fährt pneumatisch nach oben und hebt den Kommissionswagen an. Die geteilten Rollen an der Aufstellfläche der Verladevorrichtung überragen dann die Aufstellholme des Kommissionswagens um ca.10 mm. Danach werden die Fenster Stück für Stück übergerollt. Nach jedem Überrollen eines Fensters wird die Verladevorrichtung samt  Kommissionswagen um die Stärke des aufgerollten Fensters verschoben, damit das  nächste Fenster wieder bündig aufgerollt  werden kann. Ist der Kommissionswagen beladen, wird die Verladevorrichtung über das Fußventil wieder abgesenkt. Die Fenster stehen jetzt auf dem  Kommissionswagen, der Kommissionswagen kann von der Verladevorrichtung geschoben werden.  Damit auch ein leichtes Überschieben von kleinen Fenstern vom Versiegelungs-Arbeitstisch zur Verladevorrichtung möglich ist, sollte der Zwischenraum von ca. 1000 mm mit einer absenkbaren Rollenbahn ohne  Anlageteil geschlossen werden. Rollenbahn RU-RBA ohne Anlageteil, über Fußhebel absenkbar.